Kindergarten in Kwabenya

Im Jahre 2004 wurde an die bestehende staatliche Grundschule in Kwabenya, einem von Armut geprägten Armenviertel im Norden der Hauptstadt Accra, ein Kindergartengebäude mit zwei Räumen und einen kleinen Lehrerzimmer angebaut. Trotz großer Armut machten es viele Eltern möglich, dass ihre Kinder diese Einrichtung besuchen konnten. Die meisten von ihnen wissen, dass nur über die Bildung ein Weg in eine bessere und eigen bestimmte Zukunft möglich ist.
Über die Vertreterin der africa action in Ghana, Mrs. Dinah Kwadade, trat die Kindergartenleiterin mit der Bitte an sie heran, die Situation in Bezug auf Sicherheit, Ausstattung und Hygiene zu verbessern. Spenden des deutsch-italienischen Pinocchio-Kindergartens in Frankfurt und des CDU-Erftkreises machten den Bau einer Mauer um das Kindergartengelände und Spielgeräte möglich.
Seit dem im Jahre 2015 fertig gestellten Bau der Mensa und Sanitäranlagen – Dank der finanziellen Hilfe des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) - haben die Kindern die Möglichkeiten, in einer sauberen Umgebung ihre Mahlzeiten einzunehmen, sowie Hygiene und damit die gesundheitliche Verbesserung durch Benutzen von Wasser und ordentlichen Toiletten zu erlernen.




Ein zweiter Antrag an das BMZ folgte, und mit dem Schul-Kindergartenbeginn Oktober 2016 verfügt das Gebäude über ein regendichtes, neues Dach, größere Fenster für helleres Licht und einen kindergerechten Boden für den Spielplatz.

Weiterer Projektsponsor BMZ

Siehe auch Schulspeisung für Kinder des Kindergarten in Kwabenya

Kennwort: GH86 Kwabenya Schulspeisung

direkt spenden mit
direkt spenden* mit Spendenseite

* sicher über das Pax-Bank Spendenportal.