Mutter-Kind-Klinik Nampoch/Togo

In Nampoch existiert eine Gesundheitsstation Unité de soins périphérique (USP), die auf Grund fehlender Wohnmöglichkeiten für die Schwestern, nur von 6 Uhr – 17 Uhr geöffnet ist. Wenn eine Schwangere zur Entbindung tagsüber in die USP in Nampoch kommt, so muss erst ein Raum entsprechend hergerichtet werden. Außerhalb der Öffnungszeiten ist niemand in der Station anwesend. Aus diesem Grunde finden die meisten Geburten noch in den Hütten unter unhygienischen Verhältnissen statt. Eine hohe Todesrate oder langwierige Erkrankungen bei den Müttern und den Neugeborenen entstehen hierdurch.

Die bestehende Gesundheitsstation in Nampoch wird von den Katharinenschwestern geleitet. Durch die gute Behandlung und das freundliche Auftreten haben die Schwestern das Vertrauen der Bevölkerung erlangt. Hierdurch wird die Station nach und nach häufiger von den Menschen in Nampoch und den 19 umliegenden Dörfern besucht. Auf Grund dieser Tatsache hat der Staat 2014 diese Gesundheitsstation als USP eingestuft.

Mit Hilfe des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit konnte der Verein Togo Neuer Horizont e.V. , korporatives Mitglied in der africa action, die bestehende Gesundheitsstation in eine Mutter-Kind-Klinik mit Krankenzimmer um- und ausbauen. Dazu gehörten ein kleines Schwesternwohnheim, eine Müllverbrennungsanlage, ein größeres Labor und eine größere Apotheke.

Von der Einweihungsfeier des zweijährigen Projekts am 11.01.2018 berichtet uns Frau Anna-Maria Klocke, die Vorsitzende Togo Neuer Horizont e.V. :

Um 10 Uhr wurden wir vom Dorfkomitee und dem traditionellen Dorfchefs herzlich begrüßt. Viele Kinder begleiteten uns musikalisch zu unseren Plätzen. Das ganze Dorf Nampoch und die umliegenden Dörfer, viele schwangere Frauen und junge Mütter nahmen an der Feier teil. Es wurden viele Reden gehalten, gesungen und getanzt. Nach dem das Band durchtrennt war, konnte die Mutter-Kind-Klinik besichtigt werden.




Der örtliche Priester segnete das Haus. Ein großes Lob geht an den Bauunternehmer, der hervorragende Arbeit geleistet hat. Ein Radioteam und Reporter vom togolesischen Fernsehen waren auch anwesend, und beide berichteten am Abend von der Veranstaltung. Das Fernsehen brachte ein Interview mit Anna Maria Klocke und viele schöne Bilder von der Veranstaltung und der Klinik.   

Weitere Projektsponsoren BMZ

Die Klinik ist dankbar für jede weitere Unterstützung für medizinisches Material und die Behandlung armer Patienten:


Kennwort: RT 06 Nampoch