Contacts

92 Bowery St., NY 10013

thepascal@mail.com

+1 800 123 456 789

Leitbild des Freundeskreises

  • Wir setzen uns im Rahmen der africa action/Deutschland e.V. für die Bekämpfung und Verhütung von Blindheit und Augenkrankheiten ein.
  • Wir konzentrieren uns auf augenmedizinische und inklusive Projekte in den Sahel-Ländern Burkina Faso, Mali und Niger und dort auf sieben Augenkliniken bzw. -stationen und ein Sozialzentrum für blinde Menschen und ihre Angehörigen.
  • Wir fördern die Aus- und Weiterbildung einheimischer Fachkräfte.
  • Als Freiwillige und Ehrenamtliche streben wir eine hohe Effizienz und Transparenz an. Wir garantieren größtmögliche Sorgfalt und Wirtschaftlichkeit bei der Verwendung von Spenden und sonstigen uns anvertrauten Mitteln.
  • Intern arbeiten wir engagiert, konstruktiv, vertrauensvoll, offen und in freundschaftlicher Verbundenheit zusammen.
  • Wir pflegen eine echte Partnerschaft mit den Menschen und Organisationen, mit denen wir bei den gemeinsamen Projekten zusammenarbeiten. Wir stehen in direktem Kontakt mit den vor Ort Verantwortlichen.
  • Wir kooperieren vor Ort, in Deutschland und international mit vertrauenswürdigen und bewährten caritativen, staatlichen und öffentlichen Partnern.

Der Freundeskreis Wiesbaden der africa action / Deutschland e.V.
wurde 1999 durch Pfarrer Werner Bardenhewer gegründet. Es geschah auf
außergewöhnliche Weise. Ein lebenslänglich Inhaftierter gab den Anstoß
zur Gründung des Freundeskreises. Im Oktober 1998 bat er Pfarrer
Bardenhewer, ihm Wege aufzuzeigen, den zahlreichen Blinden in Afrika zu
helfen. Er hatte davon erfahren, dass man dort mit relativ geringen
Mitteln durch eine einfache Operation Blinden das Augenlicht wieder
schenken könne. Durch MISEREOR entstand die Verbindung zur ehrenamtlich
arbeitenden damaligen „Ghana Action / Deutschland“ (heute: africa action
/ Deutschland e.V.) in Bergheim.

1999 – 2010

 

2011 – 2020
  • Feierliche Einweihung des “Centre ophtalmologique Père Joseph Werner Bardenhewer de Sévaré” am 28. Januar 2011, benannt nach dem Gründer des Freundeskreises Wiesbaden der africa action / Deutschland e.V.
  • Einweihung des Augenzentrums in Maradi, Niger in 2011
  • 15. Mai 2013 Festakt im Roncalli-Haus in Wiesbaden zum 30 jährigen Jubiläum der africa action im Rahmen der Jahresveranstaltung des Freundeskreises Wiesbaden
  • Im Herbst 2013 erscheint erstmalig der monatliche Newsletter „Hier und Dort“
  • Mai 2014 Festakt im Roncalli-Haus Wiesbaden zum 15 jährigen Jubiläum des Freundeskreises Wiesbaden
  • 4. Juli 2015 Benefizveranstaltung mit Landespolizeiorchester Hessen auf dem Schlossplatz in Wiesbaden unter dem Motto: „Pauken und Trompeten für Afrika“
  • 12. Mai 2016 Jahresfest unter dem Motto „Mut zur Hoffnung“ mit Vortrag von Dr. Raoul Bagopha (MISEREOR)
  • 28. August 2016 Benefizkonzert mit dem Rhein-Main-Swingtett an der Bergkirche, Wiesbaden
  • Während einer Projektreise in 2017 nach Burkina Faso wird in einem Stadtteil der Hauptstadt Ouagadougou eine Straße nach Wiesbaden benannt: „Rue Ville de Wiesbaden“
  • Im März 2017 Besuch von Philippe Kardinal Ouedraogo aus Burkina Faso
  • Im April 2017 begrüßt der Freundeskreis vier Besucher aus Burkina Faso und Sr. Marie Catherine aus Niger; im November kommt Marius Poda aus Diébougou, Burkina Faso
  • In 2018 finden mehrere Benefizveranstaltungen statt (Weinprobe, 70 Jahre Abitur und Romantiknachmittag)
  • Im Oktober 2018 Treffen mit Bischof Raphaél aus Diébougou, Burkina Faso und Manfred Witold
  • Werner Bardenhewer feiert am 30. Januar 2019 seinen 90. Geburtstag während einer Projektreise nach Burkina Faso
  • Am 10. April 2019 verstirbt Pfarrer Werner Bardenhewer
  • Das 20-jährige Bestehen des Freundeskreises wird im Mai 2019 mit Bischof Ambroise aus Maradi, Niger und dem Botschafter von Burkina Faso, Simplice Honorè Guibila, gefeiert.
  • Beginn des Baus einer weiteren Augenklinik in Boulsa, Burkina Faso in 2020
  • Das augenärztliche Zentrum in Garango, Burkina Faso wird am 28. Mai 2020 eingeweiht

 

Seit 2021
  • Im Mai 2021 verstirbt Schwester Marie Catherine Kingbo aus Maradi, Niger
  • Die Schule für Blinde und Sehbehinderte in Ouagadougou, Burkina Faso nimmt 2022 in dem durch uns finanzierten Bau den Betrieb auf
  • Anfang 2022 erscheint erstmals ein Jahresbericht des Freundeskreises Wiesbaden
  • Im Laufe des Jahres 2023 besuchen uns mehrere Partner aus Burkina Faso und Niger
  • Beginn des Baus eines neuen Sozialzentrums für Blinde und Sehbehinderte in Tamsé/Bazèga, Burkina Faso im Sommer 2023 finanziert durch den Freundeskreis
Spenden

Sie können uns mit Einmalspenden unterstützen. Möchten Sie unsere Arbeit regelmäßig unterstützen, spenden Sie per Dauerauftrag, monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich. Sie ermöglichen uns eine langfristige Planung. Wir senden Ihnen für jede Spende eine Spendenbescheinigung innerhalb von zwei Monaten zu. Ihre Spende hilft. Bitte teilen Sie uns Änderungen ihrer Adresse mit; Sie helfen uns Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Für alle Spenden:

Kennwort: „Sahel“

direkt spenden mit 

Spenden statt Geschenke

Bitten Sie bei Einladungen zu feierlichen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten, Jubiläen oder Vereinsfeiern, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für die africa action zu spenden. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung und Durchführung. Wir können Ihnen auch Informationsmaterial zur Verfügung stellen. Email: wi@africa-action.de Vielleicht berichten Sie uns auch von der Feier.

Sammlung (gebrauchter) Hörgeräte

Hörgeräte sind in vielen Ländern der Dritten Welt nicht zu erhalten oder unerschwinglich. Rudolf Schiffer sammelt (gebrauchte) Hinterohr-Hörgeräte, deren Transport und Verteilung über die africa action organisiert wird. Informationen erhalten Sie von Rudolf Schiffer Email: rudolf.schiffer@africa-action.de Sie können Hörgeräte auch an unserer zentralen Sammelstelle abgeben: Roncalli-Haus Friedrichstr. 26-28 D-65185 Wiesbaden

Wir werden durch zahlreiche Gruppen und Einzelpersonen unterstützt. Auf dieser Seite weisen wir auch auf ihre Spendenaktionen und Spendenevents hin.

Hufeisen

als Glücksbringer werden sie im Rheingau an zahlreichen Stellen und bei verschiedenen Veranstaltungen von Ute Ahrens zu Gunsten der africa action angeboten. E-Mail: wi@africa-action.de

Mobile Bücherstände

Im Rheingau stehen an verschiedenen Stellen mobile Bücherstände. Hier können Sie sich kostengünstig mit gebrauchten Büchern eindecken. Wir freuen uns über eine Spende. Den Erlös geben Ute Ahrens und ihre Helferinnen und Helfer an uns als africa action weiter. Informationen, auch zu der Möglichkeit Bücher zu spenden, erhalten sie von Ute Ahrens. E-Mail: wi@africa-action.de

Kontakt

Während die Leitung der africa action in den Händen eines ehrenamtlich arbeitenden Vorstands liegt, können Sie den Freundeskreis Wiesbaden unter 0611 22569 (Hr. Grella) oder wi@africa-action.de erreichen. Die Vertreter im Vorstand der africa action – Freundeskreis Wiesbaden sind:

Dr. Alexander Coridaß

Mitglied des Vorstands E-Mail: wi@africa-action.de

Bodo Kießwetter

Mitglied des Vorstands E-Mail: bodo.kiesswetter@africa-action.de

Peter Grella

Ehrenmitglied des Vorstands und Sprecher des Freundeskreises Wiesbaden E-Mail: wi@africa-action.de

Bernd Becker

Ehrenmitglied des Vorstands E-Mail: bernd.becker@africa-action.de, Kontaktperson für Augenklinik in Maradi/Niger und das Sozialzentrum in Dan Bako, Maradi/Niger

Weitere Personen in der Leitungsrunde des Freundeskreises Wiesbaden:

 

Christiane Hottenrott

Rudolf Schiffer

Franz Müller Kontaktperson für Augenkliniken in Diébougou/Burkina Faso und Mopti/Mali

Thérèse Travers Kontaktperson für Augenkliniken in Ouagadougou, Fada N’Gourma und Garango/Burkina Faso

Michael Braun Öffentlichkeitsarbeit, E-Mail: wi@africa-action.de

Anja Weinand

Termine

  • Donnerstag, 18. April 2024, 19 Uhr

    „O trinke nie, um etwas zu vergessen … Wein-Lese in Dichter-Zeilen“

    Weinprobe mit deutschen und afrikanischen Weinen

    mit Prof. Leo Gros, Geisenheim-Johannisberg

    Pfarrsaal, St. Bonifatius, Luisenstr. 31, 65185 Wiesbaden

    Anmeldung per E-Mail: wi@africa-action.de

Hier und Dort

Wenn Sie regelmäßig Informationen vom Freundeskreis Wiesbaden erhalten möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter oder lesen Sie vergangene Ausgaben hier.